Image

Was esst und trinkt ihr so? süßhafte Geschichten!

Viele stellen oft diese lustige Frage: « Was esst und trinkt ihr so in der Elfenbeinküste? ».  Auf die Schnelle ist es immer schwer die richtige Begriffe zu finden. In der Côte d´Ivoire spricht man Französisch und 60 anderen lokalen Sprachen. Selbstverständlich bekommen Gerichte, Süßigkeiten und Getränke Namen aus diesen unterschiedlichsten Sprachen.

Der folgende Artikel ist eine kleine Übersicht von süßen Leckereien, die man in der Elfenbeinküste in Haushalten zubereitet oder an jeder Ecke alltäglich finden und kaufen kann.

Dèguè (Beitragsbild): Art Joghurt (Milchsäuregärung) mit Körnchen aus Hirsezubereitung

Jus de baobab: Saft aus Afenbrotbaumfrucht gesüßt, sauer und aromatisch

Bissap: Abkochung von Rosellenblüten, beliebig aromatisiert mit Zitrone, Ananas oder Minze

Gbofloto:

img-20160922-wa0004-2

Gâteau au coco:  frittierte Plättchen aus 60% Kokosrapsel, 40% Mehl und Eiern

Yonmi: Krapfen aus Hirseteig (Hirsemehl, Zucker, Triebmittel) frittiert in einer speziellen Form

Groto oder Yaourt Groto: leichtes gefrorenes Joghurt am Stiel

Jus de passion: Maracuja-Saft

Tomidji: Infus von Tamarinden (Sauerdattel) gesüßt

Bouillie de mil: Hirsebrei gesüßt, mit Zitronensaft aromatisiert

Baka: eine Art Milchbrei mit lokalem Reis erforderlich, einer Prise Salz, Kali-Triebmittel

Gnamakoudji: Ingwersaft, beliebig aromatisiert

Tratra: flache Krapfen

Gateau maca: gelbe herzhafte Krapfen aus Hefeteig mit einer Art Dip bzw. Soße mit Vermicelli Nudeln und Tomatemsoße

Hat dieser Artikel ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns über jedes Kommentar und jeden Beitrag zu dem Thema.

 

 

Publicités